Heiraten in Irland

 

Vorwort

Wer sich dazu entscheidet, in Irland zu heiraten, muss etwas mehr „Rennerei“ und Papierkram in Kauf nehmen, als Heiratswillige in Deutschland. Wir können aber aus vollster Überzeugung sagen: es lohnt sich!

Als wir den Entschluss fassten, uns auf der grünen Insel das Ja-Wort zu geben, stießen wir auf einige Hürden – nicht zuletzt, weil im Internet nur recht grobe Informationen zu Anforderungen, Ablauf und zuständigen Kontakten zu finden waren.

Um anderen Gleichgesinnten stundenlanges googlen zu ersparen, haben wir Euch hier alle wichtigen Schritte und Ansprechpartner zusammengefasst.

 

Wissenswert

Allgemein gilt: Anrufen statt emailen! Wir haben mehrfach die Erfahrung machen müssen, dass die Iren ihr Emailpostfach etwas vernachlässigen. Wer jedoch anruft, wird auf große Hilfsbereitschaft und Geduld treffen. Hätten wir das vorher gewusst, hätte uns das viel Stress erspart.

Und noch eine wichtige Information zur Namensgebung: mit der Hochzeit in Irland kann der Partner/die Partnerin nicht automatisch den Familiennamen des/der Anderen annehmen. Dazu ist eine spätere Einbenennung auf dem zuständigen deutschen Standesamt nötig.

 

Fahrplan

  1. Termin setzen

Sicher habt ihr bereits einen Termin ins Auge gefasst. Beachtet bei der Terminwahl, dass in Irland – anders als in Deutschland –  Hochzeiten an Feiertagen oder Wochenden nicht durchgeführt werden. Eine Ausnahme stellen die sogenannten freien Standesbeamten (Solemniser) dar.

 

  1. Ortswahl

Überlegt Euch einen schönen Ort, an dem Ihr heiraten wollt. Sucht Euch heraus, in welchem County dieser Ort liegt. Legt Euch noch nicht sofort fest, sondern bleibt etwas flexibel.

 

  1. Trauzeugen wählen

Bei der Trauung müssen zwei Trauzeugen über 18 Jahren anwesend sein. Die müsst ihr nicht zwingend mitbringen, es können auch Touristen sein, die zufällig vorbeikommen. Allerdings macht es die Anmeldung schwieriger.

 

  1. Standesbeamter / Solemniser

Unter folgendem Link findet Ihr die Liste aller registrierten Standesbeamten. In der Spalte „County“ müsst Ihr entsprechend euren angestrebten Ort suchen. Unter „Solemniser Type“ könnt ihr den für Euch in Frage kommenden Standesbeamten je nach Form der Trauung (religiös oder nicht) wählen. Kontaktiert die Person eurer Wahl und sprecht Termin, Ort und Art der Trauung ab.

http://www.welfare.ie/en/downloads/RegisterOfSolemnisers.pdf

 

  1. In Deutschland besorgen/erledigen:
  • Europäische Geburtsurkunden über Amt24 oder das Geburtsstandesamt
  • Apostille auf die europäischen Geburtsurkunden, erhältlich in der Landesdirektion
  • Erweiterte Meldebescheinigungen, erhältlich beim örtlich zuständigen Einwohnermeldeamt
  • Ehefähigkeitsbescheinigungen über das örtlich zuständige Standesamt
  • Heiratsanmeldung ebenfalls beim Standesamt

 

       

  

 

  1. Zuständiges irisches Standesamt / Civil Registration Service

Mindestens 3 Monate vor der Trauung muss die Hochzeit angemeldet werden. Wie beim Standesbeamten ist auch hier das jeweilige County, in welchem die Hochzeit stattfindet, zuständig. Unter dem Link findet ihr alle Kontaktadressen. Ruft dort an und erklärt euer Anliegen.

https://www.hse.ie/eng/services/list/1/bdm/contactus/

 

Das Registrar schickt entweder postalisch oder via Mail Formblätter. Unter dem folgenden Link findet ihr schon vorab eine Liste der Fragen und benötigten Dokumente:

http://www.hse.ie/eng/services/list/1/bdm/MarriagesinIreland/checklist.html

 

Formblätter ausfüllen, alle benötigten Dokumente beilegen, zurücksenden.

 

  1. Im Registrar einfinden

 

Bis einen Tag vor der Hochzeit ist es theoretisch möglich, sich beim Standesamt in Irland einzufinden um das Marriage Registration Form (MRF) zu erhalten.

Bei dem Termin ist entscheidend, ob Beide fliessend englisch sprechen, da eine getrennte Befragung der zukünftigen Eheleute stattfindet. Ist dies nicht der Fall, muss ein anerkannter Dolmetscher bestellt werden. Mindestens 2-3 Wochen Vorlauf sollte man für den Dolmetscher einplanen, da deren Auftragslage recht gut ist.  Der Spaß kostet 90,-€.

Gemeinsam mit einer Standesbeamtin werden Formulare ausgefüllt und am Ende das MRF erstellt. Dieses nehmt Ihr zu eurer Hochzeit mit. Dort wird es von dem euch trauenden Standesbeamten, den Eheleuten und den Trauzeugen unterschrieben.

Auf dem Merkblatt zum MRF ist das Prozedere zur späteren Bestellung der Eheurkunde beschrieben. Gut aufheben!

 

 

        8. Nach der Hochzeit

Irland

  • MRF innerhalb eines Monats an Registrar zurücksenden
  • Merkblatt von Registrar: Erklärung zu Portal zur Dokumentbestellung

 

Deutschland

Die Eheurkunde an Foreign Affairs in Dublin senden - Deutschland fordert eine Apostille auf der Eheurkunde, welche ihr dort erhaltet. Anschliessend wird die Urkunde an Euch zurück gesandt.

Sobald die Urkunde wieder bei Euch in Deutschland angekommen ist, muss diese von einer vereidigten Übersetzerin ins Deutsche übersetzt werden. Diese sind an den Landgerichten zu finden.

Und zu guter Letzt nochmal ein Besuch beim Standesamt: dort findet die Nachbeurkundung statt, damit Eure Ehe auch in Deutschland überall unkompliziert anerkannt wird.